9.2. Verfügbare Befehle

Das Fluxbox-Menü ist einfach nur eine Textdatei, die es Ihnen erlaubt Unterordner zu erzeugen, Anwendungen zu starten, Workspaces zu steuern, Fluxbox einzustellen und X zu beenden. Das Menü kennt folgende Befehle:

    [begin] (MenuTitle)
    [submenu]  (SubMenuName) {SubMenuTitle}
    [exec] (ApplicationName) {/path/to/program}
    [include] (/path/to/menufile)
    [end]
    [nop] (--------)
    [workspaces] (SubMenuName)
    [stylesdir] (/path/to/stylesdir)
    [config] (FluxboxConfiguration)
    [reconfigure] (Reconfigure)
    [restart] (Restart)
    [exit] (Exit)

Das meiste hiervon sollte selbsterklärend sein. Die kursiven Elemente sind die Worte, die auf dem Bildschirm erscheinen. Ich werde die schwieriger zu verstehenden Elemente weitergehend erklären. Beachten Sie, dass es für die Verschachtelungstiefe von Untermenüs keine feste Grenze gibt - höchstens eine Grenze bei der Benutzbarkeit.

[nop] - Erlaubt es, einfach Text oder eine Leerzeile ins Menü einzufügen. Dieser Eintrag führt nichts aus, sondern funktioniert nur als Trennelement im Menü.

[reconfigure] - Wenn Sie die Konfiguration von Fluxbox über das Menü verändern, gehen diese Änderungen verloren wenn Sie Fluxbox beenden. Sie müssen also in die init-Datei geschrieben werden um zu permanenten Änderungen zu werden. Dies erreichen Sie, indem Sie 'reconfigure' anklicken, nachdem Sie Änderungen an der Konfiguration vorgenommen haben.

[restart] - Nur zur Klarstellung: 'restart' startet nur Fluxbox neu, nicht das gesamte System.

Beispiel 9-2. Beispiel einer Menüdatei

       # Fluxbox menu file
       [begin] (Fluxbox)
         [exec] (rxvt) {rxvt -ls}
         [exec] (netscape) {netscape -install}
         [exec] (The GIMP) {gimp}
         [exec] (XV) {xv}
         [exec] (Vim) {rxvt -geometry 132x60 -name VIM -e screen vim}
         [exec] (Mutt) {rxvt -name mutt -e mutt}
         [submenu] (mozilla)
           [exec] (browser) {mozilla -browser}
           [exec] (news) {mozilla -news}
           [exec] (mail) {mozilla -mail}
           [exec] (edit) {mozilla -edit}
           [exec] (compose) {mozilla -compose}
         [end]
         [submenu] (Startup)
           [exec] (gkrellm) {gkrellm -w}
           [exec] (xmms) {xmms -p}
           [exec] (galeon) {galeon -s}
           [exec] (kdeinit) {kdeinit}
         [end]
         [submenu] (Window Manager)
           [exec] (Edit Menus) {nedit ~/.fluxbox/menu}
           [submenu] (Style) {Which Style?}
             [stylesdir] (~/.fluxbox/styles)
             [stylesmenu] (Fluxbox Styles) {/usr/local/share/fluxbox/styles}
           [end]
           [config] (Config Options)
           [reconfig] (Reconfigure)
           [restart] (Restart)
         [end]
         [exit] (Log Out)
       [end]
       # end of menu file

Für weitergehende Beispiele schauen Sie sich einfach die recht komplette menu-Datei an, die bei Fluxbox dabei ist.