Kapitel 4. Tabs

4.1. Eine Einführung in Tabs

Die Tabs von Fluxbox sind in keiner Hinsicht eine neue Idee. Die neue Implementierung ist der des PWM Windowmanagers sehr ähnlich. Und so funktioniert das ganze: Mehrere Fenster werden gruppiert und bekommen die gleiche "Geometrie" - sie haben die gleiche Größe, befinden sich an der gleichen Position auf dem Desktop, und können nur alle zusammen verschoben werden. Man könnte diese Fenster mit einem Stapel Papier vergleichen - die Tabs wären dann die kleinen Plastik-Schildchen, die man als Lesezeichen auf Seiten kleben kann um einen schnellen Zugriff zu ermöglichen.

In den Versionen bis 0.1.14 waren die Tabs am Fenster angebracht, ab 0.9.x sind sie in der Titelzeile eingebettet.

Dies ist genau die Funktionsweise von Tabs in Fluxbox: Sie wählen einfach das richtige Tab für das Fenster aus, das Sie sehen wollen, und dieses Fenster wird sichtbar.

Tabbing-Grundlagen

Als erstes muss man sich merken, dass alle Änderungen an Tabs den dritten Mouse-Button verwenden. Zum Einstieg wählen Sie zwei Fenster aus, die Sie gern gruppieren würden. Klicken Sie mit der 3. Maustaste auf das Tab des ersten Fensters und ziehen Sie dieses auf das Tab des zweiten Fensters. Herzlichen Glückwunsch - die Fenster kleben zusammen! Ab sofort können Sie zwischen den beiden Fenstern umschalten, indem Sie die Tabs anklicken.

Um ein Tab zu entfernen, geht es genauso: klicken Sie mit der 3. Maustaste auf ein gruppiertes Tab und ziehen Sie es einfach an eine andere Stelle.